Erlebnis erde mediathek. Sendung verpasst? Super Mediathek Now! TV Sendungen online kostenlos

Erlebnis Erde: Unsere Erde aus dem All (1/3)

erlebnis erde mediathek

Pause wegen Karneval in Köln 2020 Mo 2. Sie stammen von algenweidenden Fischen, die sich aus Angst vor Raubfischen nie weit von den Korallen entfernen. Seltene Aufnahmen zeigen das ungewöhnliche Amphib, das in ewiger Dunkelheit lebt - ein Wesen wie aus einer anderen Welt. Künstliche Lichter erhellen heute fast jeden Winkel, erleuchtete Megastädte greifen wie goldgelbe Riesenkraken nach immer mehr Land. Sie stammen von algenweidenden Fischen, die sich aus Angst vor Raubfischen nie weit von den Korallen entfernen. Wer hat nun da seine Hand - oder Pfote - im Spiel? Fragen zu den Inhalten der Sendung, zur Mediathek oder Wiederholungsterminen richten Sie bitte direkt an die Zuschauerredaktion unter. Jahrhundert weitläufig umgeleitet, um schließlich südlich von Chioggia ins Mittelmeer zu münden.

Next

Erlebnis Erde: Naturfilme montags im TV und in der Mediathek

erlebnis erde mediathek

Die Aufnahmen aus dem All werden mit Drohnenaufnahmen aufwendig kombiniert. Sie leuchten dort rot statt grün. Es dürfen keine externen Links, Adressen oder Telefonnummern veröffentlicht werden. Die Bilder lassen keinen Zweifel: Es ist wichtiger denn je, unseren farbenfrohen und doch so verletzlichen Heimatplaneten zu schützen. In der ersten Folge zeigen die Aufnahmen aus dem Weltall rings um Korallenstöcke helle Ringe - ein Muster, das sich in vielen Riffen wiederholt.

Next

Unsere Erde aus dem All (1)

erlebnis erde mediathek

Beim zweiten Blick jedoch zeigt sich, dass die Tier- und Pflanzenwelt der Inseln am Ende der Welt erstaunlich anders und extrem skurril ist: Pinguine brüten im Wald, Urzeitechsen begeben sich im Unterholz auf die Jagd nach ihrem eigenen Nachwuchs und Kiwis geben sich im Dunkel der Nacht ein skurriles Stelldichein. Satellitenbilder aus 30 Jahren, kombiniert und im Zeitraffer dargestellt, zeigen auf atemberaubende Weise, wie Flüsse immer wieder ihren Lauf ändern - aber auch, warum Madagaskar zu bluten scheint und ein junges Orang-Utan-Weibchen auf Borneo kaum noch eine Zukunft hat. Schmelzwasser lässt nicht nur Gletscher schneller gleiten, sondern trägt durch seine faszinierend blaue Farbe selbst zur Tragödie bei. Nie zuvor konnte sie so erschreckend eindrucksvoll dokumentiert werden wie heute aus dem All. Und im wohl schönsten Wildwasser der Alpen, der malerischen Soca Sloweniens, lebt noch die seltene, fast ausgerottete Marmorata-Forelle. In der ersten Folge zeigen die Aufnahmen aus dem Weltall rings um Korallenstöcke helle Ringe - ein Muster, das sich in vielen Riffen wiederholt. Kommentar hinzufügen Bitte beachten: Kommentare erscheinen nicht sofort, sondern werden innerhalb von 24 Stunden durch die Redaktion freigeschaltet.

Next

Unsere Erde aus dem All (1)

erlebnis erde mediathek

Die Aufnahmen aus dem All werden mit Drohnenaufnahmen aufwendig kombiniert. Vor Alaskas Küste formen sich alljährlich im Frühjahr riesige türkisfarbene Wirbel — es sind Massen kleinster Algen, geformt von Wind und Wellen. Dabei ist es faszinierend zu beobachten, wie die Natur es gelernt hat, damit umzugehen - und welch faszinierende, sich gänzlich selbst überlassene Orte es ganz nahe an den großen Touristenströmen gibt. Bekannteste Schimpansen-Gruppe der Welt in Gefahr Auch die bekannteste Schimpansen-Gruppe der Welt im tansanischen Gombe Nationalpark, erstmals von der berühmten Primatologin Jane Goodall beobachtet, droht mit dem Verlust ihres Heimatwaldes unterzugehen. Erst aus dem All entpuppen sich die farbigen Bänder der Polarlichter als kolossale Schleifen, die kilometerweit in den Himmel ragen. So haben Sie die Alpen noch nie gesehen: mit Eisbergen wie in der Arktis, Inselchen in türkisblauem Wasser, das wie in der Südsee schimmert und Höhlen mit ewiger Finsternis. Venedigs Tiere leben mitten in der Stadt, tauchen unter ihr hinweg oder blicken von hoch aus der Luft auf sie herab.

Next

Erlebnis Erde: Naturfilme montags im TV und in der Mediathek

erlebnis erde mediathek

Abgeschieden, zwischen drei Ozeanen gelegen, entwickelten sich hier in über 80 Millionen Jahren Tiere auf besondere Art und Weise. Satellitenbilder aus den vergangenen 35 Jahren im Zeitraffer wiedergegeben zeigen deutlich: Keine Farbe verbreitet sich so rasch wie die von Stein und Beton. Im Herzen des Kongodschungels fällt ein großer heller Fleck ins Auge - eine 500 Meter lange Lichtung. Da der Brenta Jahr für Jahr riesige Mengen an Schwemm-Material aus den Alpen in die Lagune transportierte, wurde er im 16. Der Klimawandel und seine Folgen gehen zu einem großen Teil auf die Aktivitäten von uns Menschen zurück. Wer zum Beispiel hätte am Rand der Lagune bunte Riffe, von einer Vielzahl wundersamer Meerestiere bevölkert, vermutet? Wenn wir Menschen der Erde unseren Stempel aufdrücken, so hinterlassen wir meist wohlgeordnete, teilweise wunderschöne Muster. In der ewigen Dunkelheit der Karstgebirge Sloweniens lebt der skurrile Grottenolm: Lichtscheu und leichenblass hielt man ihn früher für ein Drachenjunges.

Next

Sendung verpasst? Super Mediathek Now! TV Sendungen online kostenlos

erlebnis erde mediathek

Eine kaum zu benennende Zahl von Zugvögeln sucht zweimal im Jahr die Lagune auf, um sich dort am Weg nach Norden oder Süden, je nach Jahreszeit, mit dem nahrhaften Eiweiß der vielen Krustentiere zu stärken. Die Bilder lassen keinen Zweifel: Es ist wichtiger denn je, unseren farbenfrohen und doch so verletzlichen Heimatplaneten zu schützen. Denn ab 15 Meter Tiefe beginnt dort eine fast sauerstofffreie Todeszone … Mit aufwendiger Technik dringt das Kamerateam in diese bizarren Welten vor. Erstmalig werden Kameras eingesetzt, die an Satelliten die Erde umkreisen. Saphirblaue Tupfer auf Grönlands Eisdecke erzählen von einem rasanten Schwund des Eises.

Next

Erlebnis Erde: Unsere Erde aus dem All (1/3)

erlebnis erde mediathek

Die Alpenseen bergen viele Geheimnisse und Geschichten: Im Lac du Bourguet wird ein abgestürztes Nazi-Flugzeug aus dem Zweiten Weltkrieg zur Heimstätte großer Fische. Doch selbst nur wenige Venezianer kennen die Fahrrinnen, in denen die Boote verkehren können. Erstmalig werden Kameras eingesetzt, die an Satelliten die Erde umkreisen. Bilder aus dem All zeigen, wo unsere Aktivitäten bedrohlich ausufern. Naturschützer und Einheimische aber haben gemeinsam einen Wandel bewirkt. Aufgefaltet vor Jahrmillionen durch Erdplatten, die aneinander stoßen, werden die Alpen auch geprägt von Sturzbächen, Strudeln und Wasserfällen, die an den Felsen nagen. Einer dieser Plätze liegt auch gleich am Ausgang des Porto di Lido, also mehr oder weniger am Eingang in die Lagune.

Next

Erlebnis Erde: Unsere Erde aus dem All (1/3)

erlebnis erde mediathek

Dabei besteht die Möglichkeit, dass Daten von Ihrem Computer zum jeweiligen Anbieter sowie Daten des Anbieters auf Ihren Computer übertragen werden. Sie stammen von algenweidenden Fischen, die sich aus Angst vor Raubfischen nie weit von den Korallen entfernen. Fehlen die Raubfische, so fehlen auch die abgeweideten Sandringe. Doch die Tegnùe Venedigs wurden nicht von Korallen gebildet, sondern von kalkhältigen und Kalk absondernden Algen: Diese Felsschluchten des Mittelmeers sind heute Habitate mit großer Artenvielfalt, kaum erreicht von irgendeinem anderen Lebensraum im Mittelmeer. In nur 35 Jahren etwa wuchs das chinesische Fischerdorf Shenzen zu einem gigantischen Moloch, 55-mal so groß wie Berlin. Und oft haben wir genau in diesen Momenten, in denen wir ganz alleine mit den Lebewesen der Marschinseln waren, die schönsten Bilder gedreht. Das alte Flussbett wurde indes als Brenta-Kanal zu einer bedeutenden Wasserstraße zwischen Venedig und Padua - an seinen Ufern prächtige Villen Adeliger, früher häufig von Künstlern, heute noch häufiger von Touristen heimgesucht.

Next